Historisches Hofheim am Taunus

Altes für die Zukunft bewahren!


Neuigkeiten (ab 01.01.2023)






Neu

25.01.2023




In unserer Serie "Hofheimer Wirtshäuser" präsentieren wir das Gasthaus "Zum grünen Baum". Es war bereits 1669 im Besitz von Andreas Westenberger. Es lag direkt unterhalb der katholischen Kirche St. Peter und Paul an der Hauptstraße. Das Gasthaus hatte mehrere Besitzer und wurde bis Mitte des 19. Jahrhunderts betrieben, bevor dort Hofheims erste Apotheke im Jahre 1856 eröffnete, ab 1899 folgte eine Drogerie. 1929 wurde das Haus abgerissen, heute steht dort der Vorbau der katholischen Kirche.

Die ganze Historie könnt ihr hier lesen: "Zum grünen Baum".

Neu

23.01.2023

Wir waren dabei! - "Markt der Vereine" beim Neujahrsempfang der Stadt Hofheim in der Stadthalle am 22. Januar 2023



Unser Standpersonal (v.l.n.r.): Renate Hofmann, Wilfried Wohmann, Jennifer Junkers - Foto: HAH-JJ




Im Rahmen des traditionellen Neujahrsempfanges der Stadt Hofheim war der Historische Arbeitskreis im Foyer der Stadthalle beim "Markt der Vereine" mit einem Stand vertreten. Insgesamt waren über 30 Vereine und Organisationen dabei. Wir präsentierten die Aufgaben und Ziele unseres Arbeitskreises sowie historische Postkarten und Plakate, die uns vom Stadtarchiv zur Verfügung gestellt wurden. Erstmals konnten wir unser Roll up zeigen, mit dem wir künftig Werbung für unsere Arbeit betreiben wollen. Wir standen den Interessierten für Fragen zur Historie der Hofheimer Kernstadt zur Verfügung. Mit ebenfalls ausstellenden Vereinen und Gästen wurden interessante Gespräche geführt und eine künftige Zusammenarbeit signalisiert.

Der Markt der Vereine war aus unserer Sicht eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, mit der wir unseren Bekanntheitsgrad weiter steigern konnten. Unsere Website "Historisches Hofheim" und unser Auftritt in den Sozialen Medien fanden große Anerkennung.

Neu

20.01.2023




Der Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung der Kreisstadt Hofheim am Taunus laden am Sonntag, 22. Januar, alle Bürgerinnen und Bürger zum Neujahrsempfang ein. Der Empfang findet in der Stadthalle Hofheim, Chinonplatz 4, statt und beginnt um 11 Uhr mit dem Markt der Vereine im Foyer. Das etwa einstündige offizielle Programm im Großen Saal beginnt um 12 Uhr.

Wir sind auch mit einem Stand vertreten und freuen uns über viele, interessierte Besuchende. Bis Sonntag!

Neu

19.01.2023

Hauptstraße 64, 1951 - Foto: Karl Jakobi - Fotoquelle: Stadtarchiv Hofheim




Das "Foto des Monats Januar 2023"

Die Aufnahme zeigt die Hauptstraße 64 (das Elternhaus von Fotograf Karl Jakobi) und wurde 1951 aufgenommen. Damals hatten in diesem Gebäude der Optiker Käpernick und Leder-Rudolph ihre Geschäfte. 

Zum Hofheimer Fotoreporter Karl Jakobi haben wir auch einen eigenen Beitrag, ihr findet ihn hier

Foto: Stadtarchiv Hofheim (Sammlung Karl Jakobi)

Neu

18.01.2023

Presseerklärung der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt e.V. zum Thema „Verkehr in der Hofheimer Altstadt“



Übergabe der Wünsche und Anregungen an den Magistrat - v.l.n.r. Wolfgang Exner, Bernhard Köppler, Ralf Weber, Christian Vogt, Renate Hofmann, Andreas Friedrich - Foto: Andreas Friedrich




Die Bürgervereinigung führte im November 2022 zusammen mit etwa dreißig interessierten Mitgliedern und Bewohnern der Altstadt einen Workshop "Verkehr in der Hofheimer Altstadt" durch. Die Ergebnisse wurden zusammengefasst und sind heute dem Magistrat der Stadt Hofheim übergeben worden. Gleichzeitig werden die Stadtverordneten, die Mitglieder der Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt und alle an der Altstadt interessierten Bürgern darüber informiert. Die Wünsche und Vorstellungen sind in zehn Kernaussagen bzw. Leitlinien zusammengefasst und werden auch in einer Presseerklärung bekanntgegeben.

Den kompletten Text der Presseerklärung mit den Kernaussagen und Vorschlägen aus dem Workshop findet ihr hier: "Verkehr in der Hofheimer Altstadt".

Neu

14.01.2023




So steinern wie auf dem Bild sind wir gar nicht, auch wenn wir uns für die Hofheimer Stadtgeschichte interessieren und uns u.a. zum Ziel gesetzt haben, diese zu erforschen und Interessenten zu vermitteln. Die Mitgliedschaft in unserem Arbeitskreis ist beitragsfrei und an keinen Verein gebunden.

Termin: Montag, 16. Januar 2023, 19.30 Uhr
Ort: Haus der Vereine, Kellereigebäude, Burgstraße 28, Raum Homburg

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Neu

12.01.2023




Heute geht es um Hofheimer Glockenbrote. Und damit ist nicht die bekannte Firma “Glockenbrot” gemeint, sondern die Entlohnung des Kirchglöckners für seine Läutdienste.

Unser Beitrag ereignete sich im 18. Jahrhundert. Die Zeiten waren hart u.a. durch Missernten oder Hungersnöte. Den Hofheimern fällt teilweise die Brotabgabe schwer, gerade wenn sie keinen eigenen Acker haben und für teures Geld das Korn zum Brotbacken kaufen müssen. Daher neigen sie dazu, lieber einen Albus (die damalige Währung) zu zahlen anstelle eines teuren Brotes. Leider wurde aber auch bei dem im Handel befindlichen Münzen betrogen und das Geld verlor an Wert. Dies veranlasste den 1714 im Amt befindlichen Glöckner Peter Harpf, zum Jahreswechsel einen Amtserlass in der Kirche verlesen zu lassen, dass künftig jeder Bürger anstelle des Albus ihm 3x jährlich ein Laib Brot zahlen soll.

Es entstand ein großer Aufruhr unter der Bürgerschaft inklusive einer Klage an die Kurfürstliche Kanzlei in Mainz. Diese lässt den Vorgang prüfen und kommt zu dem Schluss, dass der Glöckner das Brot oder dessen Zeitwert erhält. Ihr könnt euch vorstellen, welche Entrüstung das bei den Hofheimern auslöste. Weitere, heftige Schriftwechsel folgen - wollt ihr wissen, wie die Geschichte ausgeht?

Dann lest hier weiter: Hofheimer Glockenbrote, ein Beitrag zu Hofheimer Themen aus den MTK-Jahrbüchern. Der heutige Artikel wurde von Roswitha Schlecker verfasst.

Neu

10.01.2023




Beim Geschichtsstammtisch geht´s ganz gemütlich zu. Tausche Dich zwanglos mit anderen Interessierten zur Geschichte der Stadt Hofheim aus.

Termin: Donnerstag, 10. Januar 2023 19.00 Uhr
Ort: Bistro Paparazzi, Wilhelmstraße 2, Hofheim

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Neu

06.01.2023




Johann Joseph Kling war im 19. Jahrhundert sowohl Wirt des Gasthauses „Zum weißen Roß“ mit eigener Hausbrauerei als auch 16 Jahre lang Hofheimer Bürgermeister. Eine seiner wichtigsten kommunalpolitischen Entscheidungen, die für Hofheim auch langfristig wirksam wurde, war der Kauf des Kellereigebäudes und des Wasserschlosses 1876.

Hier geht´s zu seiner ganzen Geschichte: Johann Joseph Kling

Foto: Stadtarchiv Hofheim - Sammlung Karl Jakobi

Neu

04.01.2023




Ihr wolltet doch sicher auch schon immer mal wissen, wo eure Vorfahren früher in Hofheim gelebt haben. Wir haben jetzt das Hofheimer Adressbuch von 1925 bearbeitet. Es gibt es alphabetisch und nach Straßen sortiert.

Hier sind die Links:
Alphabetische Darstellung
Darstellung nach Straßen

Weitere Adressbücher sind in Arbeit und werden demnächst hier erscheinen. Bisher veröffentlichte Beiträge findet ihr hier: Einwohner-, Steuerlisten, Adressbücher

Neu

01.01.2023

Neuigkeiten im Monat Dezember 2022



Im Dezember 2022 haben wir über folgende Themen berichtet:

Solltet ihr einen Beitrag verpasst haben, so findet ihr oben den Link zum Weiterlesen oder ihr schaut hier direkt in der Rubrik Neuigkeiten.

Neu

01.01.2023

Wir wünschen Allen 
ein gesundes Jahr 2023!






ältere Beiträge (13.12.2021 bis 31.05.2022)
ältere Beiträge (01.06.2022 bis 31.12.2022)



Start


zurück


oben